skip to Main Content

Spende für den Zukunftswald

Großzügige Spende für artenreichen Freigerichter Zukunftswald

Firma Dymafol unterstützt die Pflanzaktion „Wir wollen Wald“ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald mit großzügiger Spende.
Gemeinsam für den Freigerichter Zukunftswald.
Symbolische Spendenübergabe von Jürgen Koptisch (Firma Dymafol) an Marion Lofink (Erste Vorsitzende der
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Freigericht) im Freigerichter Wald.
Auf dem Foto sind zu sehen (von rechts nach links): Petra Koptisch, Jürgen Koptisch (Fa. Dymafol), Marion Lofink,
Thomas Röll (SDW Freigericht) und Markus Betz (Revierförsterei Freigericht).

Bei wunderbarer spätherbstlicher Stimmung fand dieser Tage unter Beachtung der Corona-Abstands-Regeln in der Nähe der Dicken Tanne
ein Treffen zur Förderung
des Freigerichter Waldes statt. Petra und Jürgen Koptisch, Geschäftsführer der Firma Dymafol aus Linsengericht,
waren gekommen, um der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
die Nachricht einer großzügigen Spende in Höhe von 2.000 Euro zur Beschaffung
von Forstpflanzen zu überbringen. Die Spendenübergabe erfolgte symbolisch an die Vorsitzende der  Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (Ortsgruppe Freigericht),
Frau Marion Lofink, in Form eines großen „Megaschecks“. Der Zweite Vorsitzende der örtlichen Gruppe der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Herr Thomas Röll
freute sich ebenso wie der Freigerichter Förster, Markus Betz, über diese finanzielle Unterstützung zum weiteren Ausbau des bereits artenreichen Freigerichter Waldes.

Diese beachtlichen Spendensumme kommt zustande, weil die Firma Dymafol keine Weihnachtspräsente mehr an Ihre Kunden austeilt, sondern dieses Geld seit einigen
Jahren einer regionalen sozialen oder umweltfreundlichen Einrichtung zukommen lässt.
Schon im letzten Jahr ging die Spende für den Erhalt und die ökologische Stabilisierung unseres natürlichsten Ökosystems vor unserer Haustüre, an den Gemeindewald Freigericht.

Back To Top